Am Freitag, den 17.01.2020, musste die zweite Mannschaft zu ihrem ersten Rückrundenspiel bei der dritten Mannschaft des SV Weidenberg antreten.

Bei dem Eingangsdoppel kam es zu den Paarungen Sascha Opitz/Mathias Panzer gegen Viktor Kirchhöfer/Michael Utz. Dieses Doppel konnten wir gleich mit 3:0 Sätzen gewinnen. Im zweiten Doppel zwischen Andre Opitz/Toni Sedlmeier sen. gegen Roland Weiß/Helmut Ruckdäschel ging es jedoch etwas spannender zu. Dieses Doppel gewannen wir sehr knapp im fünften Satz, so dass es zum Zwischenstand 2:0 für uns stand.

Am Mittwoch, 27.11.2019, mussten wir im letzten Spiel der Vorrunde zu Hause in der Bärenhalle gegen die zweite Mannschaft des TV 1862 Gefrees antreten.

Im Vorfeld zeichnete sich ab, dass Gefrees nicht mit voller Mannschaftsstärke antreten kann. Eine Einigung zu einer Verlegung konnte nicht gefunden werden, da wir zu den möglichen Terminen nicht vollzählig gewesen wären. So blieb es bei dem geplanten Termin und die Mannschaft von Gefrees trat nur mit zwei Spielern an.

Im Eingangsdoppel zwischen Viktor Kirchhöfer / Roland Weiß gegen Harald Fick / Tim Weiß konnten wir gleich einen Sieg von 3:0 Sätzen für uns verbuchen.

Am Mittwoch, 13.11.2010, kam es im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft vom TSV Kirchenlaibach.

Unsere Gäste konnten wegen Spielermangel nur zu dritt antreten, während wir diesmal vollzählig waren.

Im Eingangsdoppel zwischen Viktor Kirchhöfer/Michael Utz und Herbert Vogel/Carola Pfau kam es gleich zu einem umkämpften 3:2 Sieg für uns.

Am Donnerstag, 24.10.2019, fuhr unsere zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Pegnitz, um dort gegen die zweite Mannschaft anzutreten.

Wir mussten mit einer geschwächten Mannschaftsaufstellung spielen und wir waren deshalb nicht so sicher, ob dabei ein Sieg in Frage kommen kann.

Bei der Aufstellung der Doppel pokerten wir, ließen Viktor Kirchhöfer/MichaelUtz an Eins und Roland Weiß/Helmut Ruckdäschel an Zwei spielen. Wir dachten dabei, dass wir aus den Doppeln 1:1 herauskommen würden.

Es kam jedoch zu unseren Gunsten überraschend anders. Viktor Kirchhöfer/Michael Utz gewannen planmäßig gegen Alfons Deiml/Jonathan Bößl mit 3:0. Roland Weiß/Helmut Ruckdäschel hatten das schwerere Doppel Theresa Strößenreuther/Thomas Dick als Gegner und gewannen mit 3:1. Dieser Sieg war überhaupt nicht eingeplant.

Am Donnerstag, 24.10.2019, konnten wir zu unserem Auswärtsspiel beim TSV Mistelbach nur mit drei Mann anreisen. Unser Gegner trat jedoch mit vier Spielern an.

Das Eingangsdoppel zwischen Horst Zöllner/Rainer Höhne und Viktor Kirchhöfer/Roland Weiß ging gleich gut mit 3:1 für uns aus. Im ersten Einzel standen sich Rainer Höhne und Helmut Ruckdäschel gegenüber. Dies endete 3:0 für Mistelbach. Das zweite Einzel zwischen Horst Zöllner und Roland Weiß ging mit 1:3 auch daneben. Im folgenden Einzel konnte Viktor Kirchhöfer gegen Ekkehard Bär mit 3:0 gewinnen und dadurch einen Zwischenstand von 2:2 herstellen.